Hochkarätige Schwarzgurt – Prüfung beim MTV Rosenheim

Stefan „Doogie“ Barthold schafft Sprung zum Meister – Dan

Am Samstag dem 17. März fand beim MTV Rosenheim Abteilung Kun – Tai – Ko eine ganz besondere Prüfung statt. Stefan Barthold schaffte dem Schritt vom Braun – zum Schwarzgurt und ist jetzt "Meister" in der Kampfsportart Kun – Tai – Ko. In einer eindrucksvollen und sehr guten Prüfung zeigte er sich erfolgreich vor den Augen der Prüfungskommission unter Leitung von Sensei Adi Bernard. 
Zunächst musste er diverse „Katas“ aufführen, Formenläufe in denen Techniken in einer einstudierten Reihenfolge möglichst flüssig und kraftvoll wiedergegeben werden müssen. Dies konnte Barthold ohne große Schwierigkeiten meistern und so kam man bald zum nächsten Teil der etwa zweistündigen Prüfung. Den nun folgte der – laut Sensei Bernard – schwerste Teil der Prüfung, die Kihon. Hierbei muss sich der Prüfling eine Reihe von komplizierten Techniken einprägen und diese dann möglichst fehlerfrei ausführen, teilweise auch mit großer Kraft und Präzession am Sandsack.
Die nächste Disziplin waren die sogenannten „One – Steps“, einstudierte Technikübungen mit Partner, die Barthold hoch konzentriert und sauber bewältigte. Spektakulär ging es weiter und der Prüfling konnte sich endlich „austoben“, denn bei der nächsten Disziplin – der Selbstverteidigung (SV) – sind nur die Angriffe vorgegeben und man kann sich die Verteidigungen dazu vorher selbst erarbeiten. Naturgemäß geht es bei der SV aufsehenerregender zu und Barthold zeigt hier viele tolle Würfe und Verteidigungen, an denen sich wohl jeder außer sein „Angreifer“ richtig erfreuen konnte.  Warum Barthold den Titel des „Meisters“ wahrlich verdient hat, wurde spätestens beim Bruchtest klar, als er mit beeindruckender Leichtigkeit mehrere dicke Holzbretter zertrümmerte, zwei sogar mit einem formvollendeten Sprungkick. Zum Abschluss einer sehr guten Prüfung musste er sich noch einige Minuten im Kickboxen beweisen, doch auch hier traten keinerlei Schwierigkeiten für den Prüfling auf.
So konnte Barthold am Ende, zwar völlig entkräftet aber sichtlich glücklich, nur wenig Tage vor seinem 36. Geburtstag den schwarzen Gürtel als eine Art vorläufiges Geburtstagsgeschenk entgegennehmen. Prüfungsleiter Bernard  widmete ihm dann noch ein durchaus auf ihn zutreffendes japanisches Sprichwort: Was unter den Blumen die Kirschblüte ist, ist unter den Menschen der Krieger.
Diese Webseite verwendet Cookies.