Kämpfer vom MTV-Rosenheim wieder Erfolgreich!

Am vergangen Wochenende fand in Ebern die Bayrische Meisterschaft der WKC im Kickboxen statt.

Marco Schönhoff und Florian Kienberger vom MTV Rosenheim traten hier in den Klassen bis 70Kg und bis 75 Kg an.

 

In der Klasse bis 70 Kg starteten die beiden Rosenheimer in unterschiedlichen Pools und konnten daher erst im Finale aufeinander treffen.

Florian Kienberger welcher dieses Jahr schon einige Turniere gekämpft hatte allerdings nur in den Farbgurtklassen Erfolgreich war wollte nun zeigen das sich das harte Training mit den beiden Weltmeistern Michael Reiser und Marco Schönhoff in den letzten Monaten rentiert hatte.

Im ersten Kampf stand er Thomas Lohmeier aus Regensburg gegenüber.  Kienbergerger welcher technisch weit überlegen war deckte seinen Gegner mit Harten Fußkicks ein, stark eingeschüchtert ließ  sich der Regensburger ein ums andere mal  zu waghalsigen Aktionen hirnreißen , welche meist zu einem Vorteil für seinen Gegner führten. Mit 9 zu 4 Punkten wurde er vom Rosenheimer aus dem Turnier geworfen. In den nächsten beiden Kämpfen tat sich der Rosenheimer schon ungleich schwerer und konnte am Ende nur nach einer Entscheidung in der Verlängerung ins Finale einziehen.

Bei Marco Schönhoff sah die Sache schon etwas dominanter aus. Er besiegte Roman Schmidt mit 11 zu 2 Punkten und konnte danach mit 2 vorzeitgen Technischen KO´s ins Finale gegen seinen Vereinskollegen einziehen´.

Das Finale konnte Schönhoff mit 14 zu 9 Punkten für sich entscheiden und damit  holte er sich den 2. Bayrischen Meistertitel  in 2 Verbänden für 2011.

In der Klasse bis 75 Kg konnte sich Schönhofff ebenfalls bis in Finale vorkämpfen unterschätzte seinen Gegner hier jedoch Anfangs und musste sich mit dem 2 Platz zufriedengeben.

Am vorangegangenen Wochenende waren Marco Schönhoff und Michael Reiser im Belgischen Beveren und traten am Flanders Cup, dem größten reinen Pointfighting Turnier der Welt gegen die besten an. Michael Reiser startete nach einem 2 Wöchigem ausfall wegen Grippe verhalten in den ersten Kampf der Klasse bis 89 Kg, konnte sich jedoch gegen seinen Gegner Alex Hook aus Irland mit 14 zu 8 klar durchsetzten.

Auch den nächsten Kampf gegen Olav Marx die Nr. 1 aus Schweden bereitete dem Rosenheimer keine größeren Probleme. In Kampf Nr. 3 konnte Reiser seinen Gegner vorzeitig Technisch KO setzen. Erst im Viertelfinale musste sich der Rosenheimer in einem spannenden 2 mal 2 Minuten Kampf dem Ungarn Krisztian Jaroszkievicz,geschlagen geben.

Schönhoff kämpfte in der Klasse bis 69Kg und traf auf den Norweger Marton Spissoy, mit 14 zu 10

Diese Webseite verwendet Cookies.